home panuschka wolfgang
panuschka wolfgang
home panuschka wolfgang
ausstellungen archiv panuschka wolfgang
eisenplastiken panuschka wolfgang
bilder panuschka wolfgang
mennerhaus panuschka wolfgang
ausstellungen panuschka wolfgang
happenings panuschka wolfgang
ausstellungen gesucht panuschka wolfgang
kontakt panuschka wolfgang
anfahrtsplan panuschka wolfgang
newsletter panuschka wolfgang
kunstkauf panuschka wolfgang
 

Bildhauer – Maler – Restaurator – Grafiker – (Landschafts)Gestalter
Ein Leben in Auszügen.

Künstlerisches

Mir mein eigenes Bild von den Dingen zu machen, das
wollte ich schon immer. Umgesetzt habe ich es seit
meiner Ausbildung an der Wiener Akademie der
bildenden Künste zum Bildhauer und Restaurator.

Zwischen den Restaurierungs-Aufträgen gehörte
meine Aufmerksamkeit immer wieder dem Malen und der Herstellung von Kleinplastiken aus Eisen, Kunststoff und
Holz.

Ab Mitte der 90er drängten sich die Eisenplastiken in
den Vordergrund, aber auch Bilder aus Öl, Acryl und
Aquarell male ich mit Vorliebe.

So entstand immer wieder genug Material für
verschiedene Ausstellungen, die ich einsam
oder gemeinsam bestritt.

Bei der Kunst des Restaurierens beschränke ich mich inzwischen vor allem auf interessante Projekte in der Umgebung.

Berufliches

Als Schüler von Prof. Avramidis (Bildhauerei) und Prof.
Kortan (Restaurierung) an der Akademie der bildenden
Künste in Wien lernte ich, meine Leidenschaft auch handwerklich zu beherrschen – im speziellen Stuck und Freskenrestaurierung.

1970 entdeckte ich dank eines Stipendiums für
Restaurierung in Florenz eine große Liebe – die Toskana.

Nach der Übergabe meines Diploms pendelte ich von
Kirche zu Kirche, von Stift zu Stift, von Schloss zu
Schloss:

Kirchen:
  • Bürgerspitalskapelle Enns, OÖ (gotische Fresken)
  • Waldhausen im Strudengau, NÖ (Fresken und
    Stuck Frühbarock)
  • Stadl Paura, Stmk. (Albastafiguren Barock)
  • Schöndorf Vöcklabruck, OÖ (Fresken Gotik)
Stifte:
  • Heiligenkreuz, NÖ (Stuck Barock) 1970
  • Reichersberg, OÖ (Stuck Barock) 1971
  • Zwettl, NÖ (Stuck Barock) 1980
  • Seitenstetten, NÖ (Stuck Barock) 1985
  • Engelhartszell, OÖ (Stuck Barock) 1983 - 1985
Schlösser:
  • Kobersdorf, Bgld. (Stuck Renaissance) 1972 - 1977
  • Weinberg, OÖ (Stuck Renaissance) 1987 - 1988
  • Bernstein, Bgld. (Stuck Renaissance) 1976 - 1978
  • Schwarzenau, NÖ (Stuck Barock) 1987

Zwischen 1977 und 1984 wurde mein heimatliches Engagement von regelmäßigen zweimonatigen
Abstechern zu den Ausgrabungen in Ephesos (Türkei) unterbrochen, um im Auftrag des archäologischen
Institutes der Universität Wien antike Fresken zu
restaurieren.

Persönliches

Bescheiden ließ ich meinem Bruder Peter den Vortritt
und kam erst ein Jahr nach ihm, am 3. September 1942,
in Vöcklabruck auf die Welt. Hier blieb ich vorerst
hängen, wuchs und reifte bis 1961 zum Maturanten.

Einzigartig ist bis heute mein Privatleben:Mit Gertrude,
von Beruf Erzieherin, Sozialarbeiterin und Ehefrau, raufe
ich mich seit 1976 erfolgreich zusammen.

Während dieser Zeit habe ich auch einen besonderen
Preis erworben: Pour le Merite mit gekreuztem Koch-
löffel am langen Küchenschürzenband, als Auszeichnung
für besondere Verdienste am Kochtopf. Nur der
Hollerröster, auf den kann ich verzichten.

Unverzichtbar hingegen: Altes Eisen, Ölfarben, Reisen, Neues entdecken und genießen

panuschka wolfgang